Erst informieren, dann investieren…

ZVV Immobilien München und die markigen Worte auf der Unternehmenswebsite

Auch das hat die BaFin wohl eher auf die Fährte des Unternehmens gebracht. Ab 100.000 Euro konnten Anleger bei dem Unternehmen anlegen – mit mindestesn 2% Rendite jedes Jahr, und auf Wunch konnte man sogar 1% des investierten Kapitals als monatliche Rückzhalung bekommen, genau das hat die BaFin wohl als Einlagegeschäft gesehen. Trotzdem findet man das Angebot noch heute auf der Webseite des Unternehmens aus München. Nicht das man da noch Geld annimmt, das würde der BaFin wohl gar nicht gefallen.

Für Investoren – ZV Immobilien Holding

Aber auch die Websete selber ist sehr reißerisch gemacht, für Unternehmen, die Finanzgeschäfte machen, sehr ungewöhnlich, denn das Vertrauen der Anleger gewinnt man durch soche Dinge nicht unbedingt. Deshalb hat man sich auf der Webseite möglicherweise auch “Dienstleister der besonderen Art” dargestellt.

Warum das Unternehmen einen solchen Weg gegangen ist, wissen wir nicht. Zumidnest wissen wir nun, dass die BafIn das wohl auch nicht gefallen hat, denn die hat das Unternehmen zur Rückabwicklung verpflichtet. Ich habe aber berechtigte Zweifel, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, diese Rückabwicklunsgverpflichtung zu erfüllen. Was dann passiert kennen wir ja aus so manchem Verfahren, es droht die Insolenz. Hier dann noch im Zusammenhang mit einer Limited. Da kann man den Anlegern nur viel Glück wünschen, überhaupt noch an einen Cent zu kommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.