Erst informieren, dann investieren…

Wieder einmal Unruhe im Unternehmen Unister Leipzig?

Es will einfach keine Ruhe einkehren beim Unternehmen Unister. Erst das ganze Theater rund um das Siegel von Verbraucherschutz.de und damit verbundene Auseinandersetzung mit der Verbraucherzentrale Sachsen, dann die Ermittlungen der BaFin und der Staatsanwaltschaft Leipzig, die immer noch nicht abgeschlossen sein sollen und zuletzt der Einstieg von Steffen Göpel vom Unternehmen GRK Holding und jetzt erneut Unruhe an der Unisterfront. Er war fast sechs Jahre lang Gesicht und Stimme eines großen Leipziger Unternehmens, das allerdings nie all zu viel von sich preisgeben wollte: Konstantin Korosides und dieser verlässt jetzt Unister. Mit der aktuellen Umstrukturierung des Konzerns habe der Schritt nichts zu tun, sagt er. So kann man heute eine Notiz in der Leipziger Volkszeitung lesen. Mal ehrlich, wer die letzten Jahre nur solchen überflüssigen Mist für ein Unternehmen die Öffentlichkeit verkaufen muss, der hat dann vielleicht auch irgendwann einmal die Schnauze voll und sucht sich etwas Ruhigeres. Bei Unister fragt man sich manchmal, was das alles soll. Ein tolles und erfolgreiches Unternehmen in Leipzig, aber irgendwie schafft man es immer wieder in Schlagzeilen zu geraten, die dem Unternehmen nicht gut tun.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.