Erst informieren, dann investieren…

Staatsanwaltschaft in Liechtenstein beschlagnahmt Gold im Wert von 8 Millionen Euro bei Malte Hartwieg

Aus sicherer Quelle wurde uns zugetragen, dass die Staatsanwaltschaft in Liechtenstein einen Goldbestand mit einem Wert von 8 Millionen Euro beschlagnahmt haben soll. Möglicherweise steht dieses Gold im Zusammenhang mit dem Verkauf der Euro Grund Invest. Hier sollen unseren Informationen nach insgesamt 15 Millionen Euro geflossen sein. Ein Teil wohl in “Bargeld” und ein Teil in Gold. Malte Hartwieg war für uns leider nicht erreichbar für eine Stellungnahme.

Die Euro Grund Invest war an eime Schweizer Gesellschaft verkauft worden. Bedenkt man das das Vermögenswerte die Anlegern zustehen gewesen sein könnten, dann kann man sich nur darüber freuen, das das Gold beschlagnahmt werden konnte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.