Erst informieren, dann investieren…

Hervorragende ClinicALL Germany GmbH Analyse von Nicolaus Thiele-Dohrmann alpha-assets.de

Klasse finden wir die Analysen von Nicolaus Thiele-Dohrmann die wir im Internet aufs einer Seite https://www.alpha-assets.de gefunden haben.
Gerne geben wir Ihnen davon einmal ein Beispiel. Toll, wenn sich jemand soviel Mühe mit einer Analyse gibt, die dann im Ergebnis auch richtig hochwertig von der fachlichen Qualität ist.

 

Die Analyse wurde inzwischen entfernt, da das Produkt nicht mehr angeboten wird.

Zusammenfassung:

Das Angebot

partiarisches Nachrangdarlehen
Zinszahlung von bis zu 7 % – 9 %
ClinicALL sei „Marktführer im Bereich multimedialer Systeme am Patientenbett“

Anfragen wurden nicht beantwortet (telefonische und schriftlich)
Prospekt wurde nicht zur Verfügung gestellt
Gespräche mit verantwortlichen Personen nicht möglich

unreguliertes Produkt, „grauer Markt“, keine Prüfung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Verkaufsprospekt ermöglicht es, den Herausgeber in die Haftung nehmen zu können bei gegebener Liquidität des Unternehmens

Quellen: ClinicALL Werbematerial, Internet

Die Akteure

zahlreiche weitere Vertriebsfirmen

ClinciALL International Corporation, New York, (Wertpapierprospekt seit dem 29. August 2012 2.000.000 stimmrechtslose Stammaktien im Nennbetrag von jeweils 0,001 US-Dollar zum Ausgabepreis von 3,50 Euro je Aktie ausgegeben oder geplant, Platzierungsstand nicht bekannt)

verantwortliche Personen werden nicht genannt

Geschäftsführer, Herr Frank Remih (Tischlermeister)

weitere Geschäftsführerin Frau Nadine Kania, Bürokommunikationskauffrau

„First Strategy Unternehmensberatung GmbH“ (Schweiz) Gesellschafter mit wesentlicher Beteiligung

95 % der Gesellschaftsanteile First Strategys hält ein Treuhänder (R. Seeler Partner Treuhand AG)

New Yorker Anwalt Joseph Rubin, war oder ist Vorstand der ClinicALL International Corporation, führt Beratungsunternehmen (Gino Dynamics LLC, New York) mit ClinicALL International Corporation als Kunde

(-) Die wesentlichen Akteure werden nicht genannt oder ausreichend beschrieben.
(-) Die Qualifikation der wesentlichen Akteure ist nicht nachvollziehbar.

Quellen: ClinicALL Werbeprospekte, Wertpapierprospekt der ClinicALL International Corporation, Xing, Facebook, Bundesanzeiger und Moneyhouse.ch

Der Markt

(+) sehr interessanter Wachstumsmarkt
(-) starker Wettbewerb mit wesentlich mehr Projekterfahrung

Investitonsgegenstand

Außendarstellung und das Konzept scheinen sehr hochwertig zu sein
einige Referenzen (kleine Projekte zu Testzwecken) – keine Erkenntnisse über Erfolg.
„Weser Kurier“ berichtet über „Genervte Patienten“ in der Reha-Klinik aus Friedhorst, die von ClinicALL mit 49 Geräten ausgestattet wurde
4,50 Euro/Tag für die Nutzung

mehrere Hundertausend Euro für eine Testumgebung
Angaben im Prospekt: Gesamtkosten je installiertem Gerät mit 2.000 Euro angegeben (also unter 100.000 Euro für 49 Installationen).

Auslastungsszenarien von 60, 70, 80 und 90 % aufgeführt
Auslastung der Kliniken um 80 % entspricht eine Auslastung der Geräte von 60 % – also der Annahme, dass 75 % der Patienten sie täglich nutzen.
Annahme ist sehr hoch gegriffen aber theoretisch möglich.
Berechnung Auslastungen von 80 % (100% der Patienten nutzen das Gerät) und 90 % (112,5 %) unklar bzw. mathematisch nicht nachvollziehbar

(-) Technik
(-) Preispolitik
(-) irreführende Prospektangaben
(-) irreführende und fehlerhafte Umsatzszenarien

Quellen: Prospekt des Angebots, Weser Kurier Online (01.03.2014), Bilanzen (Bundesanzeiger, Moneyhouse.ch)

Mehr Worte bedarf es hier nicht. Jeder Investor sollte sich genau überlegen darin zu investieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.