Erst informieren, dann investieren…

Deutsche Gold AG- Nachrangdarlehen inklusive Totalverlustrisiko – Finger weg!

Schaut man sich die Webseite des Unternehmens an, dann findet man die nachfolgenden Beschreibungen des Investments:

 

Mit G Gold Credit Plus beteiligen sich Anleger mit Risiko- bzw. Wagniskapital in Form von Nachrangdarlehen an der G Deutsche Gold AG. Durch die Investition in die beschriebenen Sachwerte wird das Vermögensportfolio des Anlegers entsprechend gestreut und ist unabhängiger von Schwankungen und Verwerfungen an den Finanzmärkten. Da das Unternehmen aus dem Goldverkauf Gewinnmargen erzielt, die in ihre Gewinn- und Verlustrechnung einfließen, profitieren die Nachranginhaber somit indirekt auch vom Goldverkauf über den Automaten.

Die Summe der angegebenen Nachrangdarlehen beträgt: Euro 10.000.000,-. Für die Zeichnung des Nachrangdarlehens stellt das Unternehmen drei Varianten zur Verfügung, wobei der Mindestausgabebetrag für ein G Gold Credit Plus Nachrangdarlehen  2.500,- Euro oder in Form von monatlichen Ratenzahlungen in Höhe von mindestens 50,- Euro beteiligen.

Bei den angebotenen G Gold Credit Plus Nachrangdarlehen handelt es sich um eine längerfristige unternehmerische Beteiligung ohne staatliche Kontrolle und ohne Einlagensicherung, so dass das Risiko des Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals zzgl. Agio und nicht ausgeschütteter Zinsen nicht ausgeschlossen werden kann.

Text Ende

Prima finden wir, dass Sie das alles korrekt beschreiben, aber wer Gold kaufen will, sollte zu seiner Bank gehen und dort Gold zum Tagespreis kaufen, oder sich ein Sparkonto anlegen, worauf er jeden Monat Geld einzahlt. Immer wenn er dann für eine Unze Geld zusammen hat, dann Gold kaufen und ab in das Schließfach.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.