Erst informieren, dann investieren…

Crassus Germanum GmbH – ein ähnliches Geschäftsmodel wie Neckermann?

Die Firma CG Crassus Germanum GmbH hat am 10.12. Insolvenzantrag gestellt. Mit einem Schreiben vom 11.12.2015
wurde den Kunden durch den Geschäftsführer der CG, Hr. Dr. Markus Ludczak, mitgeteilt das am 10.12.2015 Insolvenzantrag gestellt wurde. Die CG Crassus Germanum GmbH hat Photovoltaikanlagen errichten lassen und diese an Kunden/Investoren gestückelt verkauft. Gleichzeitig wurde mit den Käufern der PV-Anlage ein Mietvertrag mit der CG Service & Verwaltung GmbH geschlossen über die monatlich ein Teil der kalkulierten Einspeisevergütung als Miete gezahlt wurde. In den letzten Monaten wurde der Mietzins nicht mehr entrichtet. Im Insolvenzregister findet sich
mittlerweile folgender Eintrag hierzu:

810 IN 1355/15 C: In dem
Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der CG Crassus Germanum GmbH,
Robert-Bosch-Straße 36, 61184 Karben (AG Frankfurt am Main, HRB 84857), vertr.
d.: Dr. Markus Ludczak, Karl-Liebknecht-Straße 45, 61184
Karben, (Geschäftsführer), ist am 10.12.2015 um 12:29 Uhr die vorläufige Verwaltung
des Vermögens der Schuldnerin angeordnet worden. Verfügungen der Schuldnerin
sind nur mit Zustimmung des vorläufigen

Insolvenzverwalters wirksam. Zum
vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Prof. Dr. Jan Roth, Stephanstraße 3,
60313 Frankfurt am Main, Tel.: 069/209739-0, Fax: 069/20973929
bestellt worden.

Amtsgericht Frankfurt am Main,
10.12.2015

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.